Pressemeldungen

09.08.2013
No-Harm-Liste der AGQM erweitert - 7. Prüfperiode erfolgreich abgeschlossen
Die Arbeitsgemeinschaft Qualitätsmanagement Biodiesel e. V. (AGQM) hat die 7. Testrunde der No-Harm-Prüfung von Oxidationsstabilisatoren abgeschlossen und drei neue Produkte in die No-Harm-Liste aufgenommen. Damit können Biodieselhersteller jetzt aus insgesamt 40 geprüften Produkten von 23 Herstellen auswählen. mehr…
27.05.2013
Biodiesel – ein Kraftstoff, der bewegt - 6. Internationale Konferenz der AGQM
Strategien für Biokraftstoffe der Zukunft müssen von allen Beteiligten gemeinsam erarbeitet werden. Dieses Fazit ziehen Experten aus der Mineralölwirtschaft, Autoindustrie und Vertreter der Biokraftstoffindustrie anlässlich der „6. International Conference on Biodiesel – A Fuel on the Move“. mehr…
23.04.2013
OWI-Jahresbericht 2012
Wir bitten um Beachtung der folgenden Pressemitteilung. mehr…
11.04.2013
Biodieselqualität auch 2012 auf Top-Niveau
Auch im Jahr 2012 ist die Biodiesel-Qualität der AGQM-Mitglieder auf höchstem Niveau: der nun vorliegende Jahresbericht der Arbeitsgemeinschaft Qualitätsmanagement Biodiesel (AGQM) demonstriert eindrucksvoll, dass die Herstellung hochwertiger Produkte für Ihre Mitglieder im Vordergrund steht. mehr…
26.02.2013
6. International Conference on Biodiesel A Fuel on the Move
Die Arbeitsgemeinschaft Qualitätsmanagement Bio-diesel e. V. (AGQM) veranstaltet am 7. und 8. Mai 2013 die „6th International Conference on Biodiesel“ in Berlin. Ein besonderer Schwerpunkt widmet sich den steigenden Anforderungen an Emissionen, Leistung, Materialhaltbarkeiten und Verbrauchsminderung, die ebenfalls von Biodiesel als Reinkraftstoff oder als Blendkomponente erfüllt werden müssen. Folglich muss sich Biodiesel in einem Umfeld behaupten, das zunehmend höhere Anforderungen an die Biodieselqualität stellt. mehr…
21.01.2013
6. International Conference on Biodiesel – Biodiesel – A Fuel on the Move
Die Arbeitsgemeinschaft Qualitätsmanagement Biodiesel e. V. (AGQM) veranstaltet am 07. und 08. Mai 2013 die 6. internationale Konferenz zum Thema Biodiesel in Berlin. Die Konferenz beginnt mit einem Einblick in die aktuelle Marktentwicklung von Biodiesel auf den international wichtigen Absatzmärkten (EU, USA, Asien und Südamerika). Die deutsche Biokraftstoffindustrie bezieht Position zu den Vorschlägen der Kommission zur Änderung der erneuerbaren Energien und Kraftstoffqualitätsrichtlinie. mehr…
20.08.2012
No-Harm-Liste der AGQM wächst stetig an
Die Arbeitsgemeinschaft Qualitätsmanagement Biodiesel e. V. (AGQM) hat die sechste Testrunde der No-Harm-Prüfung von Oxidationsstabilisatoren abgeschlossen und fünf neue Produkte in ihre Liste aufgenommen. Die zu absolvierenden Tests stellen sicher, dass mit der Verwendung von gelisteten Oxidationsstabilisatoren in Biodiesel keine Beeinträchtigung chemisch/physikalischer Eigenschaften auftritt, keine unzulässigen Wechselwirkungen mit anderen Antioxidantien im Dieselkraftstoff (B7) auftreten, und für den Biodieselhersteller klare Anwendungsbeschreibungen für die jeweiligen Additive vorliegen. mehr…
04.07.2012
OWI entwickelt neue Prüfmethode
Hersteller von Kraftstoffen, Biokraftstoffen und Additiven sind verpflichtet, die Unbedenklichkeit ihrer Produkte für die Fahrzeugtechnik nachzuweisen. Die derzeit eingesetzten Prüfmethoden der Verkokung von Injektoren für Diesel¬kraftstoff, XUD9 und DW10, sind allerdings entweder technisch nicht mehr auf dem heute möglichen Stand oder aufwändig und teuer. Daher entwickelt das OWI Oel-Waerme-Institut gemeinsam mit der AGQM Biodiesel, der ASG Analytik Service Gesellschaft und der ERC Emissions-Reduzierungs-Concepte ein neues Prüfverfahren, das auch als alternatives No-harm-Kriterium für Kraftstoffe und Additive eingesetzt werden kann. mehr…
01.06.2012
DEUTZ gibt Motoren für Betrieb mit Biodiesel frei
Die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP) begrüßt die von der Deutz AG erteilte Freigabe für Biodiesel als Reinkraftstoff (B100) für die Agripower Motoren der Baureihen TCD 6.1 L6 und TCD 7.8 L6. mehr…
12.04.2012
AGQM-Grundlagenseminar REACH-Registrierung
REACH (Registration, Evaluation, Authorisation and Restriction of Chemicals) ist das seit Mitte 2007 gültige Europäische Chemikalienrecht. Es erfordert die Registrierung aller in Europa in Verkehr gebrachten Stoffe. Erfolgt diese Registrierung nicht, darf dieser Stoff nicht in Verkehr gebracht werden. REACH hat aber nicht nur Auswirkungen auf die klassischen Chemieprodukte, sondern ebenso auf bekannte und neue Technologien der stofflichen Nutzung nachwachsender Rohstoffe. mehr…