24.09.2019

AGQM No-Harm Test 2019 – Jetzt anmelden!

Die Arbeitsgemeinschaft Qualitätsmanagement Biodiesel e.V. (AGQM) testet Oxidationsstabilisatoren für Biodiesel auf ihren unbedenklichen Einsatz. Die Anmeldung zur nächsten No-Harm Testrunde ist bis zum 11. Oktober 2019 möglich.

Typischerweise wird Biodiesel mit Antioxidantien versetzt, um die in der Norm (DIN EN 14214) geforderte Oxidationsstabilität von 8 Stunden zu erreichen. Beim Einsatz von Additiven ist besonders darauf zu achten, dass negative Wechselwirkungen mit dem Kraft- bzw. Brennstoff und deren Additiven ausgeschlossen werden. Die Arbeitsgemeinschaft Qualitätsmanagement Biodiesel e.V. (AGQM) hat in Zusammenarbeit mit der Mineralölindustrie zwei Prüfverfahren entwickelt, um die sichere Additivierung von Biodiesel zu gewährleisten.
Das Prüfverfahren von Antioxidantien für Biodiesel als Dieselkraftstoff-Komponente sieht die Überprüfung von Mindestanforderungen, einen Wechselwirkungstest und die Bestimmung der relativen Wirksamkeit des Antioxidans im Vergleich zu BHT (Butylhydroxytoluol) im Reinkraftstoff vor. Außerdem werden die Motorölverträglichkeit (DGMK 531-1), die Filtrationseigenschaften (DGMK 663) sowie ein Motorentest (nozzle fouling, XUD9, CEC F-23-1-01) im B10-Kraftstoff untersucht.
Die Antioxidantien für Biodiesel als Heizölkomponente werden im zweiten Prüfverfahren in einem B20-Brennstoff untersucht. Die Mindestanforderungen werden erweitert sowie der Wechselwirkungstest verschärft, gleichzeitig entfallen im Heizölbereich der Test auf Motorölverträglichkeit und der Motorentest.
Eine Anmeldung zur Prüfung Ihres Antioxidans können Sie bis 11.10.2019 unter vasbnnnanesnnnntdz-ovbqvrfry.qr vornehmen. Auf der AGQM Website finden Sie die No-Harm Listen mit allen positiv bewerteten Produkten und die Möglichkeit den ausführlichen Prüfbericht aller erfolgreichen Produkte zu beziehen.

Download PM