Jetzt anmelden: AGQM No-Harm Test 2017

Die Arbeitsgemeinschaft Qualitätsmanagement Biodiesel e.V. (AGQM) lädt zur nächsten Runde des No-Harm Tests für Oxidationsstabilisatoren für Biodiesel ein. Eine Anmeldung ist bis zum 15. Oktober 2017 möglich.

Mineralölstämmigem Dieselkraftstoff werden auf Grundlage des Dieselstandards EN 590 bis zu 7 % FAME (Fettsäuremethylester, Biodiesel) beigemischt, der die Anforderungen der Biodieselnorm EN 14214 erfüllen muss. Diese fordert eine Oxidationsstabilität von mindestens 8 Stunden. Um die Anforderungen zu erfüllen, wird Biodiesel üblicherweise mit Oxidationsstabilisatoren versetzt.

In Zusammenarbeit mit der Mineralölindustrie hat die AGQM zwei anspruchsvolle Prüfverfahren (sog. No-Harm Tests) entwickelt, mit denen mögliche negative Wechselwirkungen der Additive mit fossilem Dieselkraftstoff bzw. Heizöl und deren Additiven ausgeschlossen werden.

Die nächste No-Harm Testrunde startet im Herbst 2017. Interessierte Additivhersteller können sich bis zum 15. Oktober 2017 anmelden.

Die erfolgreich getesteten und damit zertifizierten Oxidationsstabilisatoren für Biodiesel als Blendkomponente für Dieselkraftstoff bzw. Heizöl werden in zwei No‑Harm Listen auf der Homepage der AGQM veröffentlicht. Dort finden Sie außerdem weitere Informationen.