Biodiesel in Kraftstoff

No-Harm Test und relative Wirksamkeit von Oxidationsstabilisatoren für Fettsäuremethylester (FAME) als Kraftstoffkomponente

Um die steigenden Anforderungen an die Stabilität von Biodiesel als Reinkraftstoff und Blendkomponente erfüllen zu können, ist der Einsatz von Oxidationsstabilisatoren heute Standard. Der No-Harm Test soll unerwünschte Nebenwirkungen beim Einsatz von Oxidationsstabilisatoren ausschließen.

Download

Betriebsverhalten von Industrie- und Land-technikmotoren Abgasstufe EU COM IV im Biodieselbetrieb (B100)

Besonders für das Betreiben landwirtschaftlicher Maschinen ist der Einsatz von Biodiesel (B100) von hohem ökologischen und wirtschaftlichen Interesse. Demgegenüber stehen fehlende Herstellerfreigaben für moderne Motoren der Abgasstufe EU COM IV und V. Um Herstellern diesen Weg zu ebnen, untersucht die Universität Rostock mit Unterstützung des Industrie- und Landtechnik-Motorenherstellers DEUTZ AG das Verhalten von Biodiesel in Stufe-IV-Motoren. Ziel des Projekts sind vor allem Untersuchungen zu den Auswirkungen von B100 auf das Abgasnachbehandlungssystem (AGN-System).

Download

Ablagerungen in Common Rail Injektoren – Kraftstoffseitige und konstruktive Vermeidungsstrategien (Kraftstoffveränderungen III)

Im Gegensatz zum Vorgängerprojekt, „Kraftstoff-veränderungen II“, in dem wesentliche Einflussgrößen und Mechanismen der Belagsentstehung in Injektoren ermittelt und für die Gebiete Kraftstoffzusammensetzung, -additivierung, -logistik, Kraftstoffsystem des Motors, konstruktive Eigenschaften des Injektors und Motorbetrieb/Betriebsbedingungen mögliche Abhilfemaßnahmen vorgeschlagen worden sind, sollen diese Maßnahmen jetzt nach ihrer Wirksamkeit gewichtet und optimale Maßnahmenkombinationen ermittelt werden. Zu diesem Zweck soll u.a. der Einfluss kritischer Kraftstoffkomponenten auf die Ablagerungsbildung im Laborversuch bestimmt werden.

Download

Zum Archiv

Mitglieder