Downloads - Berichte

No-Harm-Liste

Liste aller Oxidationsstabilisatoren für FAME als Blendkomponente in Dieselkraftstoff, die den No-Harm Test erfolgreich bestanden haben.

Download

Biodieselqualität in Deutschland - Herstellerbeprobung 2015

Grundlage für die Qualitätssicherungsmaßnahmen der AGQM-Mitglieder ist das Qualitätsmanagementsystem (QM System) der AGQM, das seit vielen Jahren erfolgreich durch die AGQM-Mitglieder umgesetzt wird. Es wird laufend durch den Ausschuss für Qualitätssicherung (QS Ausschuss) überarbeitet, damit es den steigenden Anforderungen an die Qualität des Biodiesels gerecht bleibt. Der QS Ausschuss besteht aus Experten auf dem Gebiet des Qualitätsmanagements, die von AGQM-Mitgliedsfirmen aber auch von Fremdfirmen wie z. B. Auftragslaboratorien gestellt werden.

Download

Biodieselqualität in Deutschland - Herstellerbeprobung 2014

Die unangemeldeten Beprobungen zur Kontrolle der Produktqualität bei den Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft Qualitätsmanagement Biodiesel e.V. (AGQM) sind ein wichtiger Bestandteil des Qualitätsmanagementsystems der AGQM. Die dabei über die Jahre gesammelten Daten sind Grundlage für eine weltweit einzigartige Datenbasis für die Entwicklung der Biodieselqualität in Deutschland. Durch die AGQM wird somit die kontinuierliche Verbesserung und Optimierung von Produktionsprozessen und Qualitätssicherungsmaßnahmen in der Biodieselbranche eindrucksvoll belegt.

Download

Biodieselqualität in Deutschland - Herstellerbeprobung 2013

Biodiesel bleibt nach wie vor der wichtigste Kraftstoff auf Basis nachwachsender Rohstoffe in Deutschland und wird auch in Zukunft einen bedeutenden Baustein zur Erhaltung der Mobilität und im Kampf gegen den Klimawandel darstellen. Die in der AGQM zusammengeschlossenen Biodieselproduzenten und –händler haben das Ziel, ein Produkt zu vermarkten, das nicht nur die Mindestanforderungen der Norm erfüllt; die AGQM stellt vielmehr durch zusätzliche und strengere Qualitätskriterien sicher, dass die Kunden den bestmöglichen Kraftstoff bekommen.

Download

Biodieselqualität in Deutschland -Herstellerbeprobung 2012

Seit ihrer Gründung im Jahre 1999 sorgt die Arbeitsgemeinschaft Qualitätsmanagement Biodiesel e.V. (AGQM) durch eine Vielzahl von Maßnahmen für eine permanente Verbesserung der Qualität des Biokraftstoffes Biodiesel. Neben der Einrichtung eines Qualitätsmanagement-Systems, das der Verein seinen Mitgliedern zur Verfügung stellt und dessen Einhaltung er überwacht, war das wichtigste Mittel dazu eine regelmäßige Überprüfung der Biodiesel-Qualität an den Tankstellen und bei den Mitgliedern, sowohl Händlern wie auch Produzenten.

Download

Biodieselqualität in Deutschland: Die AGQM Herstellerbeprobung 2011

Die Arbeitsgemeinschaft Qualitätsmanagement Biodiesel e.V. (AGQM) legt für das Jahr 2011 erneut eine Studie zur Qualität von Biodiesel vor.

Download

Lebenswegverfolgung von Biodiesel

Die Filtrierbarkeit von Dieselkraftstoff wird durch Biodiesel nicht negativ beeinflusst - dies ist das Ergebnis einer Studie der Arbeitsgemeinschaft Qualitätsmanagement Biodiesel e.V., die in Kooperation mit den Mineralölgesellschaften Total Deutschland GmbH und OMV AG jetzt abgeschlossen wurde. Dieselkraftstoff gemäß der Anforderungsnorm DIN EN 590 enthält bis zu 7 Volumenprozent Biodiesel.

Download

Kurzstudie zur Evaluierung der Metall-, Phosphor- und Schwefelgehalte in Biodiesel

In der vorliegenden Kurzstudie wurden weit mehr als 7900 Einzeldaten an Elementgehalten (Na, K, Ca, Mg, P, S) von marktrelevanten Biodieselmustern aus den Jahren 2000 bis 2010 ausgewertet. Als Datenbasis dienten die Datenbanken der AGQM und der Analytik-Service GmbH (ASG). Auf der Basis der hier vorgestellten Daten, wird es Entwicklern von Motoren und Abgasnachbehandlungssystemen möglich sein, realitätsnähere Berechnungen über die Gefahren der Vergiftung von Katalysatoren bzw. der Verstopfung von Rußpartikelfiltern bei der Verwendung von Biodiesel nach DIN EN 14214 bzw. Biodieselblends (z.B. B30) durchzuführen.

Download

Dioxin-Gehalte in Biodiesel unterhalb des Grenzwertes für Futter- und Lebensmittel

Die Arbeitsgemeinschaft Qualitätsmanagement Biodiesel e.V. (AGQM) hat aufgrund des Dioxin-Skandals Ende 2010 eine Untersuchung von Biodiesel auf Dioxin-Gehalte veranlasst. In allen untersuchten Proben lagen die Werte nicht nur weit unterhalb des Grenzwertes für technische Produkte, sondern unterschritten auch die deutlich niedrigeren Grenzwerte für Dioxin in Futter- und Lebensmitteln in allen Fällen. In den meisten Fällen lag der Wert sogar unterhalb der Bestimmungsgrenze. Die Ergebnisse stehen hier zum Download zur Verfügung.

Download

Emissionen von Biodieselblends

Die im Rahmen dieses Projektes durchgeführten vergleichenden Untersuchungen der Emissionen von Biodiesel, der aus verschiedenen Pflanzenölen herstellt wurde, zeigten, dass mit steigender Anzahl der Doppelbindungen sich die Partikelemissionen sowie die Emissionen, die unmittelbar von der Partikelbindung abhängen, erhöhen. Diese Schlussfolgerung basiert auf einer Vielzahl von Emissionsmessungen mit Rapsöl-, Soja- und Leinölmehtylester sowie einigen weiteren Fettsäuremethylestern.

Download

AGQM veröffentlicht Studie über Qualität von Biodiesel

Die Arbeitsgemeinschaft Qualitätsmanagement Biodiesel e.V. (AGQM) legt erstmals eine Studie zur Qualität von Biodiesel vor. Die Proben wurden im Verlauf des Jahres 2010 bei den Mitgliedsunternehmen der AGQM im Rahmen einer unangekündigten Probenahme durch ein unabhängiges Prüfinstitut gezogen und untersucht. Die Qualität der untersuchten Biodieselproben erfüllt die Anforderungen der DIN EN 14214 in vollem Umfang sowie die strengeren Anforderungen des AGQM-Qualitätssicherungskonzeptes.

Download

Biodiesel auf Sterylglycoside und Filtrierbarkeit untersucht

Die AGQM untersuchte in einer breit angelegten Studie den Gehalt von Sterylglycosiden (SG) und acylierten Sterylglycosiden (ASG) und die Korrelation von SG- und ASG-Gehalt mit der Filtrierbarkeit von Biodiesel. Es konnte kein Zusammenhang zwischen schlechter Filtrierbarkeit und höheren SG- und ASG-Gehalten festgestellt werden.

Download

Spektroskopische Untersuchungen zur Ergründung der Wechselwirkungen zwischen Biodiesel und Dieselkraftstoff bei Blends

Die Wechselwirkung zwischen Dieselkraftstoff und Biodiesel in Blends wurde in dieser Arbeit spektroskopisch untersucht. Mittels Fourier-Transform-Infrarotsprektrometrie (FTIR) und UV/VIS- Spektroskopie konnte neben der oxidativen Alterung verschiedener Dieselkraftstoff-Biodieselblends auch die Sedimentbildung untersucht werden. Weiter wurden die Bedingungen für die Sedimentbildung in Kraftstoffmischungen genauer betrachtet und Abhilfemaßnahmen entwickelt. Im motorischen Einsatz wurden schließlich verschiedene Blends hinsichtlich ihrer Emissionen in einem LKW-Dieselmotor untersucht.

Download

Studie zum Sterylglycosidgehalt

Ziel der Studie war es, die typische Situation in der Prozesskette der Ölmühlen zu untersuchen und technologische Schritte zu identifizieren, die zu einer deutlichen Reduzierung von ASG und SG während der Ölgewinnung und Raffination führen. In der Studie wurde der Gehalt von ASG und SG in Sojaöl und Rapsöl aus verschiedenen Prozessschritten der Pflanzenölherstellung untersucht. Die Proben aus diesen Herstellungsstufen wurden zu Biodiesel umgesetzt und der Gehalt an ASG und SG im Biodiesel bestimmt.

Download

Emissionsuntersuchungen an einem Euro IV-Nutzfahrzeugmotor mit Partikelfiltersystem

Ziel des Projektes war es, einen modernen MAN Nutzfahrzeugmotor (Euro 4) des Typs D 0836 LFL 51 mit PM-Kat® einem 500-Stunden-Test mit Biodiesel nach Norm EN 14214 zu unterziehen und dabei die Abgasgüte in regelmäßigen Abständen zu überwachen.

Download

Messung ultrafeiner Partikel im Abgas von Dieselmotoren beim Betrieb mit Biodiesel

Im Ergebnis des Projektes kann davon ausgegangen werden, dass Biodiesel nicht zu einer gegenüber Dieselkraftstoff erhöhten Feinstaubbelastung beiträgt.

Download

Untersuchung von Biodiesel und seinen Gemischen mit fossilem Dieselkraftstoff auf limitierte Emissionen

Abschlussbericht des Forschungsvorhabens der Landbauforschung Völkenrode

Download

Systematische Untersuchung der Emissionen aus der motorischen Verbrennung von RME, MK1 und DK

Abschlussbericht des Forschungsvorhabens der Landbauforschung Völkenrode

Download

Erkennung des RME-Betriebes mittels eines Biodiesel-Kraftstoffsensors

Die diesem Bericht zugrunde liegenden Forschungsarbeiten wurden gefördert als Teilvorhaben des Projekts 00NR006, “Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zu Rapsmethylester” der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)unter Beteiligung der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP), der Arbeitsgemeinschaft Qualitätsmanagement Biodiesel e.V. (AGQM) und der Volkswagen AG.

Download
Mitglieder