Deutsch
English
AGQM
Aktuelles
F & E
Services
Rechtsgrundlagen
REACH
Downloads
Termine
12. Internationaler Fachkongress für Biokraftstoffe
19.01.2015 - 20.01.2015
UNITI Mineralöltechnologie-Forum
13.04.2015 - 15.04.2015

Sichere Additivierung für Biodiesel - 9. AGQM No-harm-Prüfrunde gestartet

Die Arbeitsgemeinschaft Qualitätsmanagement Biodiesel e. V. (AGQM) hat mit einer neuen Runde zur Prüfung von Oxidationsstabilisatoren für Biodiesel begonnen. Die anspruchsvollen Tests sollen mögliche negative Wechselwirkungen der Additive in Blends mit Dieselkraftstoff ausschließen. mehr...

Erläuterungen zur Anwendbarkeit der EN 12662

Die europäische Testmethode zur Überprüfung der Gesamtverschmutzung EN 12662 wurde überarbeitet. mehr...

Neues Quality-Check-Material

Die Arbeitsgemeinschaft Qualitätsmanagement Biodiesel e.V. (AGQM) erweitert ihr Produktspektrum für Referenzmaterialien: gemeinsam mit der Analytik Service Gesellschaft mbH (ASG)  bietet sie nun das neue Quality-Check-Material MR (Multi-Referenz) an. mehr...

Verwendung von DIN-gerechtem Bioheizöl

Die Verwendung von DIN-gerechtem Bioheizöl in bereits im Markt befindlichen Ölbrennern ist problemlos möglich. Das bestätigt der im Brennstoffspiegel erschienene Artikel „Bioheizöl: Flüssiger Brennstoff mit Potential“. Interessierte Verbraucher und Händler haben die Möglichkeit, sich neben Anwendungsempfehlungen auch über Hersteller und freigegebene Ölbrenner zu informieren. mehr...
Video 3sat "Nano"
Bakterien verwandeln überschüssiges Glycerin
No-Harm-Liste
für Oxidationsstabilisatoren und Verzeichnis relativer Wirksamkeiten
Bestelloption
Quality-Check Material - Oxidationsstabilität und Multi-Referenz
International Biodiesel Producers can join the BPAC Programme
So far AGQM’s sphere of action has been restricted to Germany only but now pro-ducers abroad can also be supported by means of the BPAC (Biodiesel Production AGQM® Certified) Programme.
FAME für Blends
AGQM veröffentlicht Empfehlung für Zusatzanforderungen an FAME als Blendkomponente für Dieselkraftstoffe über die DIN EN 14214 hinaus.